top of page
Küste

Aktuelles

Die Masche mancher Online-Billiganbieter

Günstige Preise wollen alle Kunden, aber es gibt Grenzen, die für den Chartermarkt, und im Endeffekt den Kunden, nachteilig sind. Die neueste Masche des Online-Marktes sorgt für viel Diskussion.Wenn ein Kunde bei einem Anbieter eine Option bucht, wird das durch eine spezielle Software der Onelineanbieter registriert.

Augenblicklich spielt die Software ein Sonderangebot mit derselben Yacht zum selben Zeitpunkt, an der gleichen Charterbasis, nur zu einem wesentlich günstigeren Preis auf dessen Seite ein. Allerdings kann die Yacht ja gar nicht mehr optioniert werden, denn sie ist ja schon belegt.

Der Sinn des Ganzen: Wohl nicht wenige Kunden googeln nach dem Erhalt des Angebotes einer Agentur die Daten im Internet. Finden sie eine günstigere Offerte, klicken sie dort. Das gute Recht eines jeden Kunden. Wenn sie nun aber die gewünschte Yacht vom billigeren Anbieter nehmen wollen, kann er ihnen diese jedoch nicht zusagen, denn sie wurde ja bereits von anderen Anbieter optioniert. Oft wird dann ein ähnliches Angebot gelegt und der Kunde bucht dort. In jedem Fall hat der Billiganbieter damit einen Neukunden gewonnen. Hinter solchen Taktiken steckt eine Langzeitstrategie. Zwar gibt die billigere Online-Plattform mit dem Dumping-Angebot ihre Buchungsmarge komplett ab, macht mit der Buchung also Verlust. Diese Verluste werden von Risiko-Investoren jahrelang getragen. Letztlich soll so die Konkurrenz aus dem Markt gedrängt und die Online-Plattform Marktführer werden. Danach diktiert sie die Margen und erhöht die Preise, sodass sie profitabel arbeitet. Das erfordert aber einen langen Atem bei den Investoren. Wie weit das führen kann, hat man im Vorjahr bei myrentboat.com und nun bei Zizoo Deutschland, die Insolvenz anmelden mussten, gesehen. Ohne Zweifel gibt es aber neben fragwürdigen Oneline-Charterplattformen auch solide Anbieter. Jetzt ergreifen aber auch die Charterfirmen die Initiative und wehren sich gegen die Dumpingpreis-Anbieter, indem sie in den Buchungssystemen, die Rabattsätze, die wir den Kunden gewähren dürfen, begrenzen.

38 Ansichten

Comments


bottom of page